x PREVIEW online : Das 1 STOP RECHERCHE-PORTAL
Artikel-Filter
HMI
IFA

Refurbished-Trend auf der IFA 2023

Langes Update-Versprechen bei Smartphones

Gigaset – Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gehören auch in diesem Jahr zu den Leitthemen der IFA 2023. Verschiedene Anbieter trotzen dem Trend, mobile Endgeräte in immer kürzeren Abständen auszutauschen. Darunter sind Unternehmen, die nachhaltig handeln und gebrauchte Smartphones professionell wiederaufbereiten, oder ein Update-Versprechen für ganze fünf Jahre geben, um die Nutzungsdauer zu verlängern - wie Gigaset.

Mehr als 21 Millionen neue Smartphones werden voraussichtlich in diesem Jahr in Deutschland verkauft, so der Branchenverband Bitkom - mehr als die Hälfte der hierzulande genutzten Smartphones ist nicht einmal ein Jahr alt. Die Verkaufszahlen sinken seit dem Jahr 2015 jedoch stetig, während gleichzeitig mehr und mehr gebrauchte Geräte verkauft werden. Jeder dritte Deutsche kann sich laut einer YouGov-Umfrage mittlerweile vorstellen, ein sogenanntes refurbished Smartphone zu kaufen - also ein wiederaufbereitetes Gerät aus zweiter Hand. Ein Grund dafür mag das wachsende Nachhaltigkeitsbewusstsein der Menschen sein.

Wird ein Smartphone lange genutzt, profitiert die Umwelt

Ein Handy zu produzieren, ist enorm ressourcen- und energieaufwendig. Schon 2014 hat die EU-Kommission sieben Stoffe, die in einem Smartphone enthalten sind, als sogenannte kritische Rohstoffe oder seltene Metalle eingestuft, die weltweit immer knapper werden. Dazu gehören Gallium, Indium, Kobalt, Niob und Wolfram. Neben Aluminium, Eisen und Kupfer stecken in den kleinen Geräten auch Silber, Gold und geringe Mengen Platin und Palladium. Je nach Modell macht die Herstellung bis zu 95 Prozent der CO2-Emissionen im Lebenszyklus eines Gerätes aus. Je länger ein Smartphone also in Verwendung ist, desto besser für die Umwelt. Wenn alle Smartphones in Europa auch nur ein Jahr länger genutzt würden, könnten rund zwei Millionen Tonnen Emissionen eingespart werden, rechnet das European Environmental Bureau EEB vor.

Verschiedene Faktoren beeinflussen eine hohe Lebensdauer

Die Europäer behalten ihre Smartphones tendenziell länger als früher. Durchschnittlich etwas mehr als drei Jahre. Das ist möglich, weil Hersteller immer nachhaltiger denken - mit Hardware und Updates, die eine Nutzung über mehrere Jahre auch ermöglichen.

Das deutsche Unternehmen Gigaset baut Smartphones wie seine aktuellen Modelle GX4 und GX6 in Deutschland. Ungewöhnlich: Die Geräte "Made in Germany" haben sogar einen Wechsel-Akku, können bei Servicepartnern in Deutschland und in den Werkstätten von Gigaset repariert werden und erhalten Sicherheits-Updates für bis zu fünf Jahre ab Marktstart.

Die Outdoor-Smartphones sind extrem robust und gegen Wasser, Staub und Erschütterungen geschützt. Dabei kennt sich Gigaset mit Nachhaltigkeit aus: Die schnurlosen Festnetztelefone des Unternehmens sind für ihre Haltbarkeit bekannt - mit den aktuellen Modellen C430A, C575A, oder der Produktfamilie Comfort 500 wird sicher noch In den 2030er Jahren telefoniert.

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gehören auch in diesem Jahr zu den Leitthemen der IFA 2023. Der Markt folgt den Bedürfnissen der VerbraucherInnen und ist im ständigen Wandel. Begrüßenswert, denn die Elektronik-Branche hat mit Blick auf die Klimaziele ein enormes Potenzial.

PREVIEW onlinePressekontakt
Gigaset Communications GmbH
Raphael Dörr
info.presse@gigaset.com



Download

Refurbished-Trend: Gigaset gibt lange Update-Versprechen bei Smartphones
Quelle: Gigaset
ANZEIGE
ANZEIGE


Technologie der nächsten Generation

Weltweit erstes QL-Fahrzeugdisplay
Hyundai Mobis - ist auf dem besten Weg, sich neue Aufträge für Premium-Fahrzeugdisplays zu sichern, die sich durch große Bildschirme, hohe Auflösung und schlankes Design auszeichnen und als ...



Next Generation eCall

Starthilfe für neuen Notruf im Auto
DTAG - Deutsche Telekom, Qualcomm Technologies, Inc. und cetecom advanced bereiten das Mobilfunknetz für die nächste Generation der automatischen Notrufsysteme in Kraftfahrzeugen vor. Seit April 2018 ...



Mit dem Tablet fliegen

Airbus testet vollautomatischen Helikopter
Airbus - Im Rahmen eines Projekts mit dem Codenamen Vertex hat Airbus erfolgreich eine neue vereinfachte Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) zusammen mit erweiterten autonomen Funktionen getestet. Diese ...



Demo-Night

Koop zwischen Start-ups & Corporates trägt Früchte
DBI - Die garage DU hat sich als neues Format für Matchmaking zwischen etablierten Unternehmen und aufstrebenden Start-ups an Rhein und Ruhr etabliert. Bei der von der Wirtschaftsentwicklung Duisburg ...



Mit Blicken steuern

Neue Alexa-Funktionen
Amazon - Weltweit interagieren Kund:innen pro Stunde mehrere Millionen Mal mit Alexa. Die persönliche KI hilft ihnen dabei, mit ihren Liebsten in Verbindung zu bleiben, wichtige Informationen zu ...



CES startet

Jeder fünfte Deutsche nutzt AR
Bitkom - Ob zum Gaming, für lustige Kamerafilter oder zur Navigation: Rund jede und jeder fünfte Deutsche (19 Prozent) nutzt aktuell mindestens eine Augmented-Reality-Anwendung. Am häufigsten wird die ...



Silvesterbilanz: Rekordzahlen

1 Drittel mehr Daten - 5G-Anteil verdoppelt
DTAG – Elf Millionen Gespräche in der Silvesternacht. Fünf Millionen SMS. So viel Daten wie noch nie! Über Silvester legte das Datenvolumen im Mobilfunknetz der Telekom wieder ordentlich zu. In den ...



Für Technologien der Zukunft

Audi eröffnet Technologiepark in Ingolstadt
Dreeso / PREVIEW – Audi baut für die Zukunft. Die IN-Campus GmbH, ein Joint Venture der Stadt Ingolstadt und der AUDI AG, investiert in einen Campus, dessen Fokus auf Technologien der Zukunft liegt. ...



PREVIEW online wünscht:

Ein gesundes, erfolgreiches Neues Jahr
PREVIEW online - Den Nutzern und Freunden von PREVIEW online wünscht die Redaktion ein gesundes, kreatives und erfolgreiches Neues Jahr. - Bleiben Sie uns gewogen und helfen Sie bitte mit, die Kunde vom Tech- und ...



Beispielhafte Rahmenbedingungen

Steuerobergrenze für Techunternehmen
MITP - Das Parlament der Republik Moldau hat das Gesetz über Informationstechnologieparks verabschiedet und damit ein neues Kapitel für den florierenden Technologiesektor des Landes eingeläutet. Diese ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ