x PREVIEW online : Das 1 STOP RECHERCHE-PORTAL
Artikel-Filter
HMI
IFA

20 Jahre Skype

Telefonrevolution feiert Geburtstag

Bitkom - „Lass uns einen Videocall aufsetzen.“ „Ich teile mal eben meinen Bildschirm.“ „Du bist noch gemuted!“ Spätestens seit der Coronapandemie gehören Sätze wie diese für viele Deutsche zum Alltag. Den Grundstein für die massenhafte Nutzung von Videotelefonaten und -konferenzen legten der schwedische Programmierer Niklas Zennström und sein dänischer Partner Janus Friis vor 20 Jahren., als sie sich die Domains „skype.com“ und „skype.net“ sicherten.

„Skype hat den Durchbruch für die Videotelefonie gebracht. Ob Videokonferenzen in der Firma oder im Homeoffice, mit Freunden oder Familie: Was für uns heute selbstverständlich ist, hat Skype vor 20 Jahren angestoßen. Eine digitale Erfolgsgeschichte made in Europe“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Inzwischen gibt es neben Skype eine Fülle weiterer Angebote für Videotelefonie oder -konferenzen, wie Zoom, Webex, Teams, Facetime oder Whatsapp. Einen starken Schub erhielten die Systeme während der Corona-Pandemie.“

Zum 20. Geburtstag einige spannende Zahlen rund um das Thema Videotelefonie, die vom Digitalverband Bitkom in repräsentativen Umfragen erhoben wurden:

Fast jede und jeder Dritte führt private Videogespräche

Bis zum Jahr 2020 hatte knapp die Hälfte der Menschen in Deutschland (48 Prozent) private Videotelefonie genutzt, zwei Drittel (65 Prozent) hatten noch keine entsprechenden Erfahrungen.

Fünfmal mehr Videocalls durch Corona

2020, vor Ausbruch der Pandemie, verbrachten die Menschen in Deutschland durchschnittlich 0,6 Stunden pro Woche mit Videocalls. 2021 waren es bereits 3,3 Stunden bzw. 3,2 Stunden in 2022. Seit Ende der Corona-bedingten Einschränkungen liegt die durchschnittliche Nutzungsdauer mit 2,6 Stunden pro Woche weiterhin deutlich über dem Niveau von vor der Pandemie.

Ein Viertel Intensivnutzer

Gleichzeitig ist die Zahl der Intensivnutzer in diesem Zeitraum stark angestiegen. Führten bis zum Jahr 2020 lediglich 3 Prozent der Menschen in Deutschland mehr als fünf Stunden private Videotelefonate, war es 2021 bereits jede bzw. jeder Vierte (26 Prozent).

Unternehmen setzen auf Videokonferenzen

Auch in Unternehmen ist die Kommunikation per Video deutlich gestiegen. 2022 gehörten Videokonferenzen in 72 Prozent der Unternehmen zum Alltag, 2020 waren es erst 61 Prozent, 2018 nur 48 Prozent. Zugleich werden klassische Kommunikationsmittel seltener verwendet: Im vergangenen Jahr nutzte erstmals weniger als die Hälfte der Unternehmen (48 Prozent) häufig oder sehr häufig die Briefpost (2020: 56 Prozent, 2018: 71 Prozent). Und nur noch 40 Prozent griffen häufig auf das Fax zurück. Vor zwei Jahren waren es noch 49 Prozent, 2018 sogar noch 62 Prozent.

Kleidung und Ordnung sind wichtig

Den allermeisten Deutschen ist wichtig, bei Videocalls auch optisch einen guten Eindruck zu machen: 73 Prozent achten auf einen aufgeräumten Hintergrund, wobei dies auf 78 Prozent der Frauen und 69 Prozent der Männer zutrifft. Zwei Dritteln (64 Prozent) ist außerdem wichtig, persönlich möglichst gut auszusehen – auch hier sind Frauen aufmerksamer (69 Prozent) als Männer (60 Prozent). Auch ziehen sich eher Frauen (63 Prozent) für Videokonferenzen im Homeoffice bewusst schick an als Männer (48 Prozent).

Romantik vor dem Bildschirm

78 Prozent der Deutschen, die schon mal ein Videodate hatten, gaben 2021 an, auch nach der Pandemie häufiger Videodates haben zu wollen. 14 Prozent haben sich auf diese Weise sogar schon einmal verliebt. 66 Prozent fühlen sich dabei auch sicherer als bei echten Treffen – bei den Frauen sagen dies sogar 76 Prozent, und 51 Prozent bei den Männern. Männern scheinen Videodates außerdem gegen Nervosität zu helfen: 50 Prozent sagen, sie sind auf diese Weise weniger aufgeregt. Bei den Frauen sind es 29 Prozent.

Videocall statt Postkarte aus dem Urlaub

Rund die Hälfte (47 Prozent) der Sommerurlauberinnen und -urlauber gab im vergangenen Jahr an, die Reiseerlebnisse mit ihren Liebsten zu Hause direkt vor Ort via Videocall teilen zu wollen – 2021 grüßte erst rund ein Drittel (36 Prozent) auf diese Art. Unter den Jüngeren zwischen 16 und 29 Jahren planten sogar 69 Prozent per Facetime, Skype und Co. aus dem Urlaub nach Hause zu grüßen.

PREVIEW onlinePressekontakt
Bitkom e.V.
Lorenz Vossen
T.: 030 – 27 576 - 264
l.vossen@bitkom.org

ANZEIGE
ANZEIGE


Solarmobil-Anbieter startet neu durch

Sono Motors unterzeichnet Investorendeal
Sono Motors - das in München ansässige Solartechnologieunternehmen – hat einen Investmentdeal eingefädelt, der es dem Unternehmen ermöglichen soll, sich zu restrukturieren, das seit Mai 2023 ...



Katalysator für Innovationen

Forschungszulage: Start-up-Förderung leicht gemacht
EPSA - Mit Bekanntmachung des Forschungszulagengesetzes (FZulG) im Jahr 2020 sind nun auch lukrative Förderungen für innovative Start-ups möglich! Bisher waren die meisten Förderprogramme im Bereich ...



Slush Helsinki

Größte VC-Ansammlung auf dem Planeten
Munich StartUP - Seit Jahren lockt die Slush GründerInnen, InvestorInnen und Tech-Begeisterte aus der ganzen Welt ins winterliche Finnland – und spart dabei nicht mit Superlativen. In diesem Jahr ...



Deutscher KI-Markt wächst um ein Drittel

KI-Ausgaben steigen um 32 Prozent
Bitkom - Der aktuelle Boom rund um Künstliche Intelligenz f(KI) ührt zu einer stark steigenden Nachfrage im deutschen Markt. Die Ausgaben für KI-Software, -Dienstleistungen und entsprechende Hardware ...



Deutscher Zukunftspreis

Neue MRT-Generation will 1 Milliarde Menschen erreichen
PREVIEW online - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Forscher der Erlanger Siemens Healthineers AG, Stephan Biber und David M. Grodzki, sowie Michael Uder von der Uniklinik Erlangen mit dem Deutschen ...



Next Generation eCall

Starthilfe für neuen Notruf im Auto
DTAG - Deutsche Telekom, Qualcomm Technologies, Inc. und cetecom advanced bereiten das Mobilfunknetz für die nächste Generation der automatischen Notrufsysteme in Kraftfahrzeugen vor. Seit April 2018 ...



Solarmobil-Anbieter startet neu durch

Sono Motors unterzeichnet Investorendeal
Sono Motors - das in München ansässige Solartechnologieunternehmen – hat einen Investmentdeal eingefädelt, der es dem Unternehmen ermöglichen soll, sich zu restrukturieren, das seit Mai 2023 ...



Katalysator für Innovationen

Forschungszulage: Start-up-Förderung leicht gemacht
EPSA - Mit Bekanntmachung des Forschungszulagengesetzes (FZulG) im Jahr 2020 sind nun auch lukrative Förderungen für innovative Start-ups möglich! Bisher waren die meisten Förderprogramme im Bereich ...



Slush Helsinki

Größte VC-Ansammlung auf dem Planeten
Munich StartUP - Seit Jahren lockt die Slush GründerInnen, InvestorInnen und Tech-Begeisterte aus der ganzen Welt ins winterliche Finnland – und spart dabei nicht mit Superlativen. In diesem Jahr ...



Mit dem Tablet fliegen

Airbus testet vollautomatischen Helikopter
Airbus - Im Rahmen eines Projekts mit dem Codenamen Vertex hat Airbus erfolgreich eine neue vereinfachte Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) zusammen mit erweiterten autonomen Funktionen getestet. Diese ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ