x PREVIEW online : Das 1 STOP RECHERCHE-PORTAL
Artikel-Filter
HMI
IFA

Rekordergebnisse

BioNTech auf der Überholspur

BioNTech hat die Ergebnisse für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 2021 veröffentlicht. Der Nettogewinn beträgt demnach für 2021 10,3 Mrd. Euro. Bis 1,5 Mrd. Euro will das Unternehmen 2022 in Forschung und Entwicklung investieren, was einer Steigerung von 50 Prozent gegenüber 2021 entspricht. Das Steueraufkommen steigerte sich von 161 Mio Euro auf 4,75 Mrd. Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr. Im Jahr 2021 lieferte BioNTech 2,6 Mrd. Impfstoffdosen aus (100 Mio. Dosen mehr als erwartet). Der weitere Fokus liegt auf der Weiterentwicklung des Unternehmens durch Reinvestition der COVID-19-Impfstoff-Erlöse, um Programme in den Bereichen Onkologie und Infektionskrankheiten zu beschleunigen, die Pipeline zu erweitern und das Geschäft auszubauen.

BioNTech hat sich zum Ziel gesetzt, ein führender Entwickler von mRNA-Impfstoffen für Infektionskrankheiten zu werden. Medikamente zur Behandlung von Infektionskrankheiten sind ein langfristiger Wachstumspfeiler für BioNTech. Insgesamt 6 Produktkandidaten sollen bis Ende 2022 in der klinischen Entwicklung sein. So u.a. gegen Gürtelrose (Herpes zoster), in Zusammenarbeit mit Pfizer, Malaria, vollständig in BioNTech Besitz, Tuberkulose, in Zusammenarbeit mit der BMGF, Herpes simplex Virus 2 (HSV-2), in Zusammenarbeit mit der Universität von Pennsylvania.

Onkologie

Erweiterung der Onkologie-Pipeline auf 16 klinische Programme, Beginn von 9 neuen bzw. fortgeschritteneren klinischen Studien im Jahr 2021 (5 Studienstarts und 4 begonnene Phase 2 Studien). BioNTech hat eine klinische Onkologie-Pipeline mit 16 Produktkandidaten in 20 laufenden klinischen Studien.

Zelltherapie

BNT211, BioNTechs erster CAR-T-Produktkandidat, zielt auf CLDN6-positive solide Tumore in Kombination mit einem CAR-T-Zell-amplifizierenden RNA-Impfstoff (CARVac), der das Antigen CLDN6 kodiert. Erste Daten deuten auf das Potenzial für klinische Aktivität hin, das Ziel ist es, mit BNT211 bisherige Limitationen von Zelltherapien zu überwinden.

Ausblick

Diversifizierung der Therapiegebiete, um das Potenzial aller Technologieplattformen in den Bereichen Autoimmunerkrankungen, Entzündungskrankheiten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, neurodegenerative Erkrankungen und regenerative Arzneimittel voll auszuschöpfen. Weitere grundlegende Investitionen für eine beschleunigte Innovation und Expansion, z. B. in digitale und KI-Fähigkeiten, Technologien, Produktion und globale Präsenz.

PREVIEW onlinePressekontakt
BioNTech
Laura Mittmann
M.: 0151 - 5798 4222
eMail: mittmann@trophic.eu



Download

BioNTech: Eine einmalige Erfolgsgeschichte
Quelle: BioNTech
ANZEIGE
ANZEIGE


Unterbrechung der Lieferketten führt zum Absturz

Stärkster Rückgang bei PC-Auslieferungen
Gartner - Die weltweiten PC-Auslieferungen beliefen sich im zweiten Quartal 2022 auf insgesamt 72 Millionen Einheiten, so die vorläufigen Ergebnisse des Research- und Beratungsunternehmens Gartner. ...



Damit Firmen nicht in Bedrängnis kommen

Neue Technologien brauchen neue Versicherungsmodelle
Parametrix - Die Welt verändert sich und damit entstehen gleichzeitig zuvor nicht dagewesene Versicherungsrisiken. Besonders im IT-Bereich waren Ausfallschäden z. B. durch einen Cloud-Ausfall bisher ...



Beste forschungsbasierte KI-Anwendung

Investitionsplanungstool Energie
KIEZ - Die aktuelle energiewirtschaftliche Situation in Deutschland zeigt: Die Auswirkungen langfristiger Investitionsentscheidungen in Energieträger und Energie-Infrastruktur sind von erheblicher ...



Bestes Festnetz

Telekom zum 7.Mal in Folge prämiert
- DTAG - Die Telekom gewinnt den aktuellen Festnetztest der Fachzeitschrift connect bereits zum siebten Mal. Mit 931 von 1.000 möglichen Punkten setzt sich die Telekom auch im Jahr 2022 gegen die ...



Innovationsgrenzen überschritten

Höchster Integrationsgrad der Welt
CATL - Mit einer rekordverdächtigen Volumenausnutzung von 72 Prozent und einer Energiedichte von bis zu 255 Wh/kg erreicht Qilin, die dritte Generation seiner CTP-Technologie (Cell-to-Pack), den weltweit ...



Grüner Wasserstoff

Erste Produktionsstätte im Industriemaßstab
Thyssenkrupp - Unigel errichtet die erste Produktionsstätte im Industriemaßstab für grünen Wasserstoff in Brasilien. Das Unternehmen, das zu den größten Chemieunternehmen Lateinamerikas gehört und ...



Handy-Abzocke im Urlaub

Roaming kann teuer werden
CHECK24 - Mobilfunkkund*innen, die unvorbereitet ihr Smartphone im Urlaub nutzen, können von enormen Kosten überrascht werden. CHECK24 hat exemplarisch die Roaminggebühren großer Mobilfunkanbieter ...



Auf den Hund gekommen

Roboterhund überwacht Baustellen
Drees & Sommer - Er bellt nicht, beißt nicht, hat sechs Augen und einen Elektromotor im Bauch: Spot ist ein hundeähnlicher Roboter mit vielen Talenten. Für die New Yorker Polizei durchkämmt er ...



Unterstützende Tragehilfe

Roboteranzug kommt auf den deutschen Markt
Innophys - ein mit der Tokyo University of Science verbundenes Venture-Unternehmen - hat in Deutschland seinen tragbaren, arbeitsunterstützenden Roboteranzug „MUSCLE SUIT Every" ...



Schluss mit der Lebensmittelverschwendung

KI-unterstützte Frischkosttechnologie
Afresh - sichert sich 115 Millionen US-Dollar in einer Serie-B-Finanzierung und führt seine Frischkosttechnologie in Tausenden von Geschäften in den USA ein
San Francisco (ots/PRNewswire)



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ