x PREVIEW online : Das 1 STOP RECHERCHE-PORTAL
Artikel-Filter
HMI
IFA

Saubere Mobilität - Kabellose Elektrostraße

ElectricRoad: eAutos während der Fahrt laden

ElectReon - Künftig sollen Nutz- und Personen-eFahrzeuge während der Fahrt kabellos aufgeladen werden. Ein Konsortium aus Volkswagen und Eurovia soll die vom Innovationsprogramm Straßen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) geförderte Technologie für eCharge liefern. Ziel ist eine wirtschaftliche und funktionale Lösung für das induktive Laden von Elektrofahrzeugen während der Fahrt zu entwickeln. Das Projekt wurde von der deutschen Bundesregierung mit 1,9 Millionen Euro finanziert.

ElectReon wird als Unterauftragnehmer das Projekt mit seiner führenden kabellosen, dynamischen Ladetechnologie versorgen, sowie verschiedene Projektaufgaben leiten und unterstützen. Im Rahmen des Projekts wird ElectReon seinen drahtlosen Fahrzeugempfänger in ein Elektrofahrzeug von Volkswagen integrieren, das auf der Electric Road getestet werden soll.

Einige Tochtergesellschaften der globalen Vinci-Gruppe sind Teil des Konsortiums - EUROVIA Deutschland wird die Aufgabe des Straßenbaus übernehmen. Das Digitalunternehmen VIA IMC wird das Projekt leiten und Omexom wird die Aufgabe des Netzanschlusses realisieren. Volkswagen wird den Bereich Fahrzeug und die Universität Braunschweig den Bereich Straßenmaterialien und Alterung leiten.

Kabellose Elektrostraße

Das Projekt konzentriert sich auf die Prüfung von Themen wie Straßenintegrität, Anschluss an eine erneuerbare Energiequelle, die Abrechnungsschnittstelle und die Integration der Systeme in die Fahrzeuge sowie auf die Analyse verschiedener Business Cases für den deutschen Mobilitätsmarkt. Die kabellose Elektrostraße wird auf der DuraBASt, der nationalen Testanlage für Straßenfahrzeuge, in der Nähe von Köln gebaut.

Darüber hinaus kündigte das Unternehmen die Gründung einer lokalen Tochtergesellschaft in Deutschland an, da die deutschen Behörden die Entwicklung der drahtlosen elektrischen Straßentechnologie zunehmend unterstützen. Das aktuelle Projekt reiht sich ein in die weiteren Kooperationen des Unternehmens in Deutschland mit Eurovia und mit dem führenden Energiekonzern EnBW. Die deutsche Niederlassung von Electreon wird von Dr. Andreas Wendt geleitet, der in seiner letzten Funktion die kabellosen Ladebemühungen von Toyota in Deutschland leitete.

„Ziel des Projekts ist es, herauszufinden, wie die deutsche Straßeninfrastruktur moderner gestaltet und eine Lademöglichkeit in die Asphaltdecke integriert werden könnte", erklärte Enak Ferlemann, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. „Kabelloses Laden, das bei Smartphones bereits Realität ist, ist bei eFahrzeugen bisher nur eine Vision“, so der Staatssekretär weiter. „Deshalb unterstützen wir jetzt das kontaktlose Laden von eFahrzeugen während der Fahrt - und das ganz ohne Oberleitungen. Das würde nicht nur die Reichweite für alle Fahrzeuge - vom Pkw bis zum schweren Lkw - immens erhöhen, sondern auch den Weg zur Ladestation sparen. Es ist ein sehr spannendes Projekt für uns

Saubere Mobilität

„Volkswagen setzt wie kein anderer Hersteller auf eMobilität und arbeitet konsequent an der technologischen Weiterentwicklung in diesem Bereich“, so Dr. Nikolai Ardey, Leiter Volkswagen Group Innovation. „Das induktive Laden bietet hier ein großes Potenzial, da es den Ladevorgang erheblich vereinfachen kann. Darüber hinaus könnte diese Technologie prinzipiell in allen Fahrzeugsegmenten vom Pkw bis zum Lkw eingesetzt werden. Mit diesem Projekt wollen wir die Technologie besser verstehen und ihre Möglichkeiten im Vergleich zu den Alternativen untersuchen. "

„Electreon sieht Deutschland als weltweit führend bei der Bekämpfung von Emissionen aus dem Verkehrssektor und als Einstiegspunkt in den europäischen und globalen Markt“, erläutert Oren Ezer, Mitbegründer und CEO von Electreon. „Die Teilnahme an diesem von der deutschen Regierung geförderten Projekt wird uns der Dekarbonisierung des Verkehrs in Deutschland und letztlich der Welt einen Schritt näher bringen. Mit der Unterstützung unserer Projektpartner, die weltweit führend in der Mobilitätsinnovation sind, wollen wir zeigen, dass drahtloses, dynamisches Laden die ganzheitlichste und kostengünstigste Lösung für das Laden von Elektrofahrzeugen ist und den Übergang zu einer sauberen Mobilität weltweit beschleunigen kann."

Bleibt abzuwarten, ob das tonnenweise Verbuddeln des wertvollen Rohstoffs Kupfer der richtige, nachhaltige Weg ist (A.d.R.).


https://youtu.be/04enYJUDpuI

PREVIEW onlinePressekontakt
Electreon
Charlie Levine
Marketing und Sales Officer
T. +972 – 58 58 18 433
info@electreon.com

ANZEIGE
ANZEIGE


Zahlen & Verträge schließen mit digitaler Identität

Neue Identity-Lösungen für den Handel
epay – Das Thema "digitale Identitäten" steht auf der Agenda der Bundesregierung sehr weit oben: Bis September 2021 soll beispielsweise der Personalausweis nutzerfreundlich im Smartphone verfügbar ...



Wir können Wandel

Bochum Nr.1 im Bitkom Smart-City-Index
Bochum - Der Smart City Index des IT-Branchenverbands Bitkom erscheint einmal im Jahr und gibt Aufschluss darüber, in welchen Städten die digitale Infrastruktur und ihre Angebote weiterentwickelt ...



Bliggit: Wuppertals 360-Grad-City-Plattform

1 Klick mehr zur SmartCity
Bliggit - Vom Stadtwerk zum Infrastrukturdienstleister, vom klassischen lokalen Versorger zum Treiber der Digitalisierung in der Stadt: Gemeinsam mit der Stadtsparkasse Wuppertal haben die WSW Wuppertaler ...



Programmiere die Zukunft mit Deinen Ideen

HPI-Schülerkolleg 2021/22 startet
HPI - Für Teilnehmende des HPI-Schülerkollegs öffnet sich jeden zweiten Dienstag der große Grafikpoolraum auf dem Campus Griebnitzsee: Hier im geschwungenen Hauptgebäude des Hasso-Plattner-Instituts ...



Hamburg erneut Deutschlands smarteste Stadt

München & Köln top - Siegen & Salzgitter flop
- Bitkom - Dass Hamburg zu den schönsten Städten Deutschlands gehört, ist hinlänglich bekannt. Nun hat die Hansestadt aber auch noch den Titel als „Deutschlands smarteste Stadt“ verteidigt. Das ist ...



Hybrides Leben der Zukunft

Kick-off zum DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL
PREVIEW online - Jeder von uns hat es in den vergangenen Monaten bemerkt: Alles hat sich verändert. Doch diese Veränderungen sind erst die Spitze des Eisberges. Eine der großen Fragen dieser Zeit ist, wie Leben, ...



Mobile Payment immer beliebter

Digitale girocard bereits in vielen Smartphones
EURO Kartensysteme – An der Kasse zücken Kunden ihre kontaktlose girocard bereits fast überall und ganz selbstverständlich. Auch das Bezahlen mit dem Mobiltelefon, der nächste logische Schritt in ...



Hafen-Geburtstag im Wohnzimmer

Schlepper-Ballet auf der Couch
HH Messe - Anfang Mai zieht es stets mehrere Hunderttausend Besucher an die Elbe zum Schiffe-Gucken. Wenn Schlepper Ballet tanzen und Oldtimer auf der Elbe flanieren, dann ist endlich wieder ...



Rückkehr ins "normale Leben"

Die APPROVE.ZONE App macht es möglich
APPROVE.ZONE - Sie kann das, was von der Bundesregierung für 2,7 Millionen Euro Ausschreibungssumme an ein Konsortium unter anderem mit IBM und Bechtle vergeben worden ist - und sogar noch mehr: Die ...



Mit der Corona-Warn-App 2.0 in Konzerte

Keine guten Noten für die Luca-App
Piratenpartei - Eines der zentralen Themen der virtuelle Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder war die digitale Kontaktnachverfolgung. Hierbei wurde betont, dass für ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ