x PREVIEW online : Das 1 STOP RECHERCHE-PORTAL
Artikel-Filter
HMI
IFA

Rollende Kunst

CarArt: Ganzheitliche Nutzererlebnisse

BMW - Digitale Kunst möchte BMW jetzt ins Auto bringen und Fahrzeugfunktionen und Innenraum-Ambiente kombinieren. Die international renommierte chinesische Multimedia-Künstlerin Cao Fei kreierte dazu den Digital Art Mode im 50. Jubiläumsjahr des BMW Group Kulturengagement.

Der Digital Art Mode ist Teil der neuen My Modes: Sie sollen das BMW- Fahrerlebnis um einzigartige Momente erweitern, die aus dem Zusammenspiel von Fahrzeugfunktionen und Innenraum-Ambiente entstehen. Je nach Fahrsituation und Stimmungslage lässt sich auf Tastendruck oder per Sprachbefehl ein sowohl funktional als auch emotional ganzheitliches Nutzererlebnis erzeugen. Dabei werden Antriebs- und Fahrwerkssteuerung, Lichtstimmung und Sound sowie das Layout, die Farbgebung und die Grafikdarstellung auf dem BMW Curved Display präzise aufeinander abgestimmt.

Nach 50 Jahren und hunderten internationalen Kooperationen bringt BMW die Kunst jetzt ins Fahrzeug. Der neue Digital Art Mode bietet eine zusätzliche Möglichkeit, das Fahrerlebnis nach persönlichen Vorlieben und Interessen zu gestalten und dabei Kultur im mobilen Alltag zu erleben.

Mobile Kunstwerke

Gemeinsam mit der chinesischen Multimedia-Künstlerin Cao Fei, deren digitale Kunst für besonders faszinierende und sinnlich immersive Momente sorgen, möchte BMW neue Fahrerlebnsse schaffen. Cao Fei hatte mit dem M6 GT3 2017 bereits das 18. BMW Art Car gestaltet, das erste rein digitale Fahrzeug in der Geschichte dieser weltweit einzigartigen Sammlung mobiler Kunstwerke. Mit der Premiere der Integration von digitaler Kunst im Automobil vollziehen sie und die BMW Group nun gemeinsam den nächsten Schritt.

Digitales Kunst im neuen BMW iX M60

Die Markteinführung in Serienfahrzeugen von BMW soll im Laufe dieses Jahres erfolgen. In ausgewählten Fahrzeugen kann der Art Mode dann als Sonderausstattung ab Werk konfiguriert oder auch nachträglich mittels Remote Software Upgrade in das Bediensystem integriert werden. „Mit dem neuen Digital Art Mode erreicht das Kulturengagement der BMW Group eine neue und weltweit einzigartige Ausprägung“, sagt Christoph Grote, Senior Vice President Digital Car, BMW Group. „Erstmals bringen wir digitale Kunst als integrales Element des Fahrerlebnisses ins Automobil und machen Mobilität mithilfe von innovativer Technologie zu einer individuellen, hochexklusiven und emotionsstarken Erfahrung.“

Die von Cao Fei kreierte und auf dem BMW Curved Display dargestellte künstlerische Arbeit „Quantum Garden“ thematisiert die permanenten Wechselverhältnisse einer globalisierten und vernetzten Welt. Galaxien visueller Räume voller Punkte, Lichtstrahlen und Nebelschwaden bewegen sich endlos und in wechselnder Geschwindigkeit aufeinander zu und voneinander weg, während sie stetig wachsen und wieder schrumpfen. Sie verleihen den oft unsichtbaren, doch ständig wirksamen Beziehungen von Menschen, Gruppen und Systemen Ausdruck, die sich auch über größere Distanzen hinweg gegenseitig beeinflussen und dabei ihre jeweilige Umwelt verändern.
Facettenreiche Bildschirmwelten

In ihrem für den Digital Art Mode produzierten Kunstwerk verknüpft Cao Fei ihre Reflexion über diese weltumspannenden Zusammenhänge und Abhängigkeiten mit dem Streben nach einer Form des Zusammenwirkens, die in asiatischen Kulturkreisen als gelungene Harmonie zwischen Mensch und Natur beschrieben wird und die die Künstlerin selbst wie folgt erklärt: „Der Wunsch nach Verbindung ist allgegenwärtig. Dabei geht es darum, wie wir mit der Welt in Verbindung treten, in Einklang mit der Natur leben und neue Kraft tanken können.“

„2017 war ein überwältigendes Jahr, in dem wir die Anfänge künstlicher Intelligenz erlebten. In dieser Zeit gestaltete ich mithilfe von Augmented Reality das 18. BMW Art Car. Ein Fahrzeug mit einer ganz eigenen Ausstrahlung und durch neue Technologien bereichert“, so Cao Fei. „Meine Arbeit ‚Quantum Garden ‘ gibt dem BMW-Fahrer die Möglichkeit, die sich stetig verändernde digitale Landschaft einer facettenreichen Bildschirmwelt zu erleben, in der abstrakte Dichtung und sensorische Pixel aufeinandertreffen. Dieses Netzwerk unendlicher Spektren verbindet unsere Herzen zu einem Aufruf nach Wohlwollen aus den Tiefen des Universums.“

Cao Fei beschreibt „Quantum Garden“ in ihren eigenen Worten als: „Eine poetische Sammlung verschiedener Universen, unzähliger Atome, Nebelschwaden und abertausender Lichtbündel, die mit höchster Geschwindigkeit aus den Tiefen des Universums erstrahlen, ganzen Galaxien folgen, größer und wieder kleiner werden, sich überkreuzen und ausdehnen, sich miteinander verbinden und wieder trennen, einander wahrnehmen und hören und um eine Vielzahl sich ständig drehender Mittelpunkte kreisen. In einem mulitdimensionalen Universum verläuft eine Flugbahn nicht linear, hat eine Reise kein Ende, sondern die Freiheit, zwischen Mikro- und Makrowelten hin und her zu wechseln, umherzuschweifen, zu erkunden und sich weiterzuentwickeln.“

Kulturelle Pionierarbeit

Der Digital Art Mode wurde im Jubiläumsjahr des BMW Group Kulturengagements kreiert. Seit 50 Jahren übernimmt das Unternehmen mit Partnerschaften und Initiativen auf vielfältige Weise gesellschaftliche Verantwortung im Bereich der Kultur. Hunderte langfristige Kooperationen sind dabei zu einem essenziellen Bestandteil sozialer Nachhaltigkeit geworden. In einer Vielzahl von Projekten werden seit zahlreichen Jahren auch die Möglichkeiten der Digitalisierung in den Fokus gerückt, um das Spektrum des BMW Group Kulturengagement zu erweitern, neue Formen des künstlerischen Ausdrucks zu erschließen und zusätzliches Publikum zu begeistern.

Digitale Kunst: Von der Rennstrecke aufs Curved Display

Mit dem von Cao Fei im Jahr 2017 gestalteten Art Car übernahm die BMW Group einmal mehr eine Pionierrolle bei der Gestaltung innovativer Kulturerlebnisse. Erstmals wurde ein Fahrzeug mithilfe von Augmented Reality zu einem rollenden Kunstwerk. Cao Feis BMW Art Car Projekt umfasst drei Komponenten: ein Video über einen spirituellen Zeitreisenden, einen carbonschwarzen BMW M6 GT3 und eine aus vielfarbigen Lichtpartikeln bestehende Augmented Reality Installation, die über eine eigens zu diesem Zweck programmierte App sichtbar gemacht wird. Sobald die App in der Nähe des Rennwagens genutzt wird, zeigt das Bild auf dem Smartphone über dem BMW M6 GT3 und um das Fahrzeug herum schwebende und sich ständig verändernde Lichtstreifen. So spiegelt das 18. BMW Art Car die Geschwindigkeit des Wandels im Heimatland der Künstlerin wider.

Die Arbeit am neuen Digital Art Mode ist für Cao Fei eine konsequente Fortsetzung ihres kreativen Schaffens in Kooperation mit der BMW Group. Der Gestaltung eines Rennwagens mittels Augmented Reality folgt nun die Integration von digitaler Kunst in das Interieur von Serienfahrzeugen.

PREVIEW onlinePressekontakt
BMW Group Kulturengagement
Doris Fleischer
T.: 089 - 328 – 278 06
eMail: Doris.Fleischer@bmw.de



Download

Rollende digitale Kunst im BMW
Quelle: BMW
Download

Rollende digitale Kunst im BMW
Quelle: BMW
Download

Rollende digitale Kunst im BMW
Quelle: BMW
Download

Innenleben des neuen BMW
Quelle: BMW
ANZEIGE
ANZEIGE


1 Scan-Multifunktionskontrolle

Digitaler Weg durch den Corona-Regel-Dschungel
„Scannst Du noch oder checkst Du es schon?" Wo die CovPassCheck-App des RKI bei 2G+ und Co. schnell an Grenzen stößt, macht die neue DigitalKeyCheck-App von Swissone Medical Zugangskontrollen digital ...



Brandgefährlicher Schaden – Nicht nur am Auto

Mercedes: Zerlegt sich eine Marke selbst?
- PREVIEW online - Die Zahlen in der Bilanz der Daimler AG sehen noch gut aus, trotz Chipmangels. Aber das dürfte sich eventuell bald ändern. Denn Rückruf-Aktionen – aktuell sollen fast 1 Millionen ...



IT-Alarm: Log4Shell

Hunderttausende Server-Angriffe blockiert
Die Sicherheitsexperten von ESET haben die Angriffsversuche auf IT-Systeme, die auf die Sicherheitslücke Log4Shell abzielen, weiter analysiert. ESET-Forscher sehen die Schwachstelle immer noch als hoch ...



Wird CES zum SuperSpreader-Event ?

Aussteller & Medien springen ab - Wird CES abgesagt?
- PREVIEW online - Als eine der weltweit größten Fachmessen für Unterhaltungselektronik eröffnete die CES in Las Vegas traditionell zum Jahresauftakt den Reigen großer Messe-Ereignisse. Coronabedingt ...



Neue Regierung will Funklöcher eliminieren

Glasfaserausbau endlich an erster Stelle?
Micus – Der Koalitionsvertrag liegt vor! Auf 177 Seiten werden Absichten der neuen Regierung kundgetan. Ein Fokus des Vertrages liegt auf dem Ausbau des schnellen Internets. Wird jetzt das Warten auf ...



Quanten-inspirierte Echtzeitsteuerung

Digitales Testfeld im Hamburger Hafen eröffnet
HPA - Im Hamburger Hafen entsteht ein digitales Testfeld, das die privatwirtschaftliche Logistik und das öffentliche Infrastruktur- und Verkehrsmanagement künftig stärker miteinander vernetzen soll. ...



Heute schon gesnooped?

Großes Kino aus dem Karton
PREVIEW online - Es klingt ein bisschen anrüchig. Wenngleich das Ergebnis auch berauschend ist, hat es aber nichts mit kriminellem Schnupfen zu tun. Vielmehr mit Emotionen und der wundersamen Verwandlung von banalen ...



Nachhaltigkeit bei ALDI Fehlanzeige?

Petition no plastic hat schon 25.000 Unterschriften
PREVIEW online - „Unser Planet versinkt in Plastik. Pro Jahr werden hierzulande ca. 17,4 Milliarden Einweg-Plastikflaschen verbraucht, für deren Herstellung rund 440.000 Tonnen Rohöl nötig sind – für ein völlig ...



Medikamente aus der Luft

Wingcopter fliegt Medizingüter in den USA
Wingcopter - Der deutsche Lieferdrohnenpionier Wingcopter und Spright, ein Tochterunternehmen des führenden amerikanischen Anbieters von medizinischen Flugdiensten Air Methods, haben einen neuen ...



1 Scan-Multifunktionskontrolle

Digitaler Weg durch den Corona-Regel-Dschungel
„Scannst Du noch oder checkst Du es schon?" Wo die CovPassCheck-App des RKI bei 2G+ und Co. schnell an Grenzen stößt, macht die neue DigitalKeyCheck-App von Swissone Medical Zugangskontrollen digital ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ