x PREVIEW online : Das 1 STOP RECHERCHE-PORTAL
Artikel-Filter
HMI
IFA

Mobiler Datenverkehr ver300facht

5G dominierende Zukunftstechnologie

Ericsson – Der neue Mobility Report von Ericsson zeigt, dass der mobile Datenverkehr seit 2011, dem Jahr, in dem der Mobility Report zum ersten Mal veröffentlicht wurde, um fast das 300-fache gestiegen ist. Die Ergebnisse, die auf aktuellen und vergangenen Netzdaten basieren, sind in der zehnjährigen Sonderausgabe des Ericsson Mobility Reports 2021 enthalten. Der Report blickt auf einige der wichtigsten Trends und Ereignisse zurück, die das letzte Jahrzehnt geprägt haben, und enthält die neuesten Prognosen bis 2027.

Die Annahme, dass 5G die bisher am schnellsten verbreitete Mobilfunkgeneration werden könnte, wird durch eine aktualisierte Schätzung von fast 660 Millionen 5G-Verträgen bis Ende dieses Jahres bekräftigt. Der Anstieg ist auf eine unerwartet starke Nachfrage in China und Nordamerika zurückzuführen, die zum Teil das Resultat von sinkenden Preisen für 5G-Geräte ist.

5G dominierende Zukunftstechnologie

Außerdem gab es im dritten Quartal 2021 weltweit einen Nettozuwachs von 98 Millionen 5G-Verträgen, während es bei 4G lediglich 48 Millionen neue Verträge gab. Es wird geschätzt, dass die 5G-Netze bis Ende 2021 von mehr als zwei Milliarden Menschen genutzt werden.

Jüngsten Prognosen zufolge ist 5G auf dem besten Weg, bis 2027 die dominierende mobile Zugangstechnologie zu werden, gemessen an der Zahl der Verträge. Bis dahin wird 5G voraussichtlich rund 50 Prozent aller Mobilfunkabonnements weltweit ausmachen, 75 Prozent der Weltbevölkerung versorgen und 62 Prozent des weltweiten Smartphone-Verkehrs tragen.

In Westeuropa ist 4G die vorherrschende Zugangstechnologie, auf die Ende 2021 80 Prozent aller Verträge entfallen. Es wird prognostiziert, dass 4G bis 2027 auf 16 Prozent und WCDMA/HSPA, also 3G, auf praktisch null Prozent der Verträge zurückgehen wird, da die Nutzer zu 5G migrieren. Rund 60 Netzbetreiber haben in Westeuropa bereits 5G-Dienste eingeführt. Der Anteil der 5G-Verträge wird bis Ende 2027 voraussichtlich 83 Prozent erreichen.

„Die mobile Kommunikation hat in den letzten zehn Jahren einen unglaublichen Einfluss auf Gesellschaft und Wirtschaft genommen“, so Fredrik Jejdling, Executive Vice President and Head of Networks, Ericsson. „Wenn wir auf das Jahr 2027 blicken, werden Mobilfunknetze mehr denn je bestimmen, wie wir interagieren, leben und arbeiten. Unser neuester Ericsson Mobility Report zeigt, dass sich der Wandel beschleunigt und dabei spielt Technologie eine entscheidende Rolle."

Seit 2011 hat die Einführung von 4G-LTE-Netzen entscheidend dazu beigetragen, dass weltweit 5,5 Milliarden neue Smartphone-Verbindungen entstanden und mehr als 20.000 verschiedene 4G-fähige Modelle auf dem Markt erhältlich sind. Der Report zeigt, dass der technologische Lebenszyklus von 5G-Geräten viel früher beginnt, da 5G-Mobiltelefone heute bereits 23 Prozent des weltweiten Volumens ausmachen, während es bei 4G-Mobiltelefonen zum gleichen Zeitpunkt nur 8 Prozent waren.

Dies fördert ein exponentielles Wachstum des mobilen Datenverkehrs. Im 3. Quartal 2021 stieg der Datenverkehr im Mobilfunknetz im Vergleich zum Vorjahr um 42 Prozent auf rund 78 Exabytes (EB), einschließlich des von Fixed Wireless Access Services (FWA) generierten Datenverkehrs. Im 3. Quartal 2021 wird mehr mobiler Datenverkehr generiert als im gesamten Mobilfunkverkehr bis zum Ende des Jahres 2016. Neue Prognosen zeigen, dass der gesamte mobile Datenverkehr im Mobilfunknetz bis Ende 2027 voraussichtlich 370 EB erreichen wird.

Aus dem Report geht auch hervor, dass sich die Art der mobilen Verbindungen rasant verändert, was zu einem kontinuierlichen Anstieg des mobilen Datenverkehrs beiträgt. Breitband-IoT hat nun 2G/3G als das Segment überholt, das den größten Anteil an IoT-Anwendungen verbindet. Bis Ende 2021 wird erwartet, dass 47 Prozent aller mobilen IoT-Verbindungen auf diese Technologie entfallen werden, verglichen mit 37 Prozent für 2G/3G und 16 Prozent für Massive-IoT-Technologien (NB-IoT und Cat-M).

Neue Prognosen unterstreichen die rasante Zunahme des Massive-IoT-Einsatzes in den nächsten Jahren, einschließlich in den Anwendungsbereichen wie E-Health Wearables, Güternachverfolgung, Umweltmonitoring und intelligente Zähler sowie intelligente Geräte zur Nachverfolgung von Produktionsprozessen. Massive-IoT-Einsätze werden voraussichtlich 51 Prozent aller mobilen IoT-Verbindungen bis 2027 ausmachen.

Im gleichen Zeitraum werden sich die FWA-Anschlüsse voraussichtlich fast verdreifachen - von 88 Millionen bis Ende 2021 auf rund 230 Millionen in 2027. Fast die Hälfte dieser Verbindungen wird voraussichtlich über 5G-Netze erfolgen.

Entdecken Sie hier den

https://www.ericsson.com/en/reports-and-papers/mobility-report/reports/november-2021

PREVIEW onlinePressekontakt

Ericsson GmbH
Martin Ostermeier
Leiter Unternehmenskommunikation DCH
Prinzenallee 21
40549 Düsseldorf
M.: 0162 – 438 56 76
eMail: ericsson.presse@ericsson.com

ANZEIGE
ANZEIGE


Innovationsgrenzen überschritten

Höchster Integrationsgrad der Welt
CATL - Mit einer rekordverdächtigen Volumenausnutzung von 72 Prozent und einer Energiedichte von bis zu 255 Wh/kg erreicht Qilin, die dritte Generation seiner CTP-Technologie (Cell-to-Pack), den weltweit ...



Innovation durch Kooperation

Deutscher Innovationsgipfel: Der Business-Booster
- Ob Krieg, Pandemie oder unterbrochene Lieferketten: Noch nie stand die deutsche Wirtschaft vor so großen Herausforderungen. Der DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL (DIG, www.deutscher-innovationsgipfel.de) gibt ...



Faltbares Flaggschiff

HUAWEI bringt Mate Xs 2
HUAWEI - Das HUAWEIs Flaggschiff unter den faltbaren Smartphones bietet ein überragendes All-Scenario Seamless AI Life Experience auf HMS-Apps. Optimiert für das faltbare Display, bieten „Petal Maps" ...



Metaverse, QuantenComputing: Hype oder Zukunft ?

Deutscher Innovationsgipfel – der Business-Booster
- PREVIEW - In den vergangenen Monaten haben Digitalisierung und digitale Transformation einen Booster bekommen. Aber Geschäftsmodelle geraten in Gefahr. Enorme Preissprünge gefährden die gesamten ...



Walking Workshops Designing the Future

Wissenstransfer mit allen Sinnen
- Schon Albert Einstein hat sich auf seinen Spaziergängen die medizinische Erkenntnis zunutze gemacht, dass sich im Gehen die linke und rechte Hirnhälfte permanent vernetzen. Dadurch verankert sich Wissen ...



Beste Studentenstädte der Welt

Zürich vor München
QS Quacquarelli Symonds, das weltweit tätige Analysehaus für Hochschulbildung, hat die zehnte Ausgabe des QS-Rankings der besten Studentenstädte veröffentlicht.
Die Ergebnisse zeigen, dass ...



Bahnbrechende Batterielaufzeit

30 Prozent mehr Leistung
Yadea – eine weltweit führende Marke für elektrische Zweiräder – hat ihr neuestes Angebot in der beliebten Guanneng-Reihe vorgestellt. Der brandneue Guanneng 3 repräsentiert eine neue Generation ...



Cybersicherheit

Die Top-Prognosen
Gartner - Das Management von Cyber-Risiken wird in der Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen: Es wird dazu genutzt werden, um die Leistung von Führungskräften zu beurteilen. Auch wird fast ein ...



Display: Zwei in Einem

Kombiinstrument und Zentraldisplay
Continental - erweitert sein Displayportfolio um einen Serienauftrag für V-förmige Displays in Höhe von über einer Milliarde Euro. Die Lösung wird in mehreren Fahrzeugmodellen eines global agierenden ...



Autonomes Fahren

10fache Simulationsverbesserung
OTSL Inc. - ein Entwickler und Vertreiber von drahtlosen Kurzstreckensystemen und eingebetteten Systemen - hat einen neuen 3D-Echtzeit-Millimeterwellen-Radarsimulator für autonomes Fahren, AMMWR2 ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ