Artikel-Filter
HMI
IFA

IFA 2020 unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Händler und Besucher bleiben auf der Strecke

PREVIEW online - Die Messe Berlin gab einen ersten Einblick in ihr neues "Konzept" für die IFA 2020. Die Consumer Electronic Show unterm Berliner Funkturm wird dieses Jahr - vom 3.-5.9. - völlig anders aussehen, als gewohnt: Unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Ein sonnenstudiogebräunter Jens Heithecker erläuterte im Rahmen der ersten, digitalen IFA-Presse-Konferenz, wie die IFA dieses Jahr unter Corona-Bedingungen ausschauen wird. Mit einem Redeanteil von mehr als 90 Prozent ließ der IFA-Chef seinem im kahlen Studio neben ihm sitzenden Adlatus, den IFA Direktor Dirk Koslowski, nicht den Ansatz einer Chance verbaler Entfaltung. Statt Inhalte, Emotionen oder sprühender Ideen kamen nur Plattitüden, gewohnte Lobhudeleien und Eigenbeweihräucherungen.

IFA nur für eingeflogene Medien

Unterm Strich wird die "IFA 2020 Special Edition" unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Also ohne Besucher und Händler. An den drei Tagen sind vier eigenständige Veranstaltungen geplant, mit nicht mehr als jeweils 1.000 Teilnehmern pro Tag und Veranstaltungssäule. Wer zuerst kommt, darf rein. Alle anderen bleiben außen vor. Eine dieser vier Säulen wird die Global Press Conference sein, zu der rund 800 Multiplikatoren eingeflogen werden sollen.

Unter Shift Mobility soll auch die IFA NEXT subsumiert und zu einem Live-Event für die internationale Tech-Community umgewandelt werden. Neben der Global Markets soll es drittens Business-, Retail- und Meeting-Lounges geben. Und in der vierten Säule plant die IFA die Veranstaltungen durch virtuelle Streaming- und Chat-Angebote zu begleiten. - Wau! Echt coole Ideen ...

Große Euphorie wird bei dieser gewürzlosen Suppe allerdings sicher nicht aufkommen. Weder bei den noch verbleibenden Ausstellern und erst recht nicht bei Händlern und der interessierten Öffentlichkeit. Denn neue Produkte sollen nur nacheinander auf einer Bühne vorgestellt werden. "Virtuelle Veranstaltungen seien sicher hilfreich", so der IFA-Chef Jens Heithecker, aber ihnen fehle "die menschlich emotionale Verbindung." Die sucht man aber bei einem solchen "Konzept" bisher noch vergebens.

Wenn Sie mehr erreichen wollen ...

Wenn Sie es als Anbieter neuer Produkte oder Lösungen anders, interaktiver, erlebnisorientierter machen und Händler, Journalisten und interessierte Öffentlichkeit gezielt erreichen und von Ihren Innovationen begeistern möchten, lassen Sie es uns bitte wissen. Mit Ihrer Teilnahme an der DigitalFair eröffnen Sie sich einen nachhaltigen, unlimitierten Zugang zu Ihren Kunden. Bringen Sie IFA, gamescom etc. doch einfach ins Home-Office, an den POS oder direkt in die Redaktionen einflussreicher Medien und Multiplikatoren. Eine Mail an uns genügt...
Wir freuen uns auf Sie!

Pressekontakt
Peter Becker
Eckerkamp 139b
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 930 460
press(at)pre-view-online.com



Download


Quelle: Messe Berlin
ANZEIGE
ANZEIGE


Erster KI-Zwilling – So sparen Firmen nicht nur Geld

Weltpremiere auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL
ORS GROUP - Ab sofort können Unternehmen navigieren, wie ein Pilot seinen Flieger. KI macht´s möglich. Selbst auf spontane Ereignisse - wie zum Beispiel die Corona-Krise - schlägt die KI-Lösung der ...



13. DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL

DIG 2020 Logos / Agenda
...



Mit der Gen-Schere HIV herausschneiden

UKE und HPI: Gemeinsam gegen HIV
UKE - Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI) forschen gemeinsam an Methoden, um das Leben von HIV-positiven ...



Wenn die Roboter kommen

Wie wird KI unsere Gesellschaft verändern?
- FH Münster - Werden Roboter menschlicher sein als wir? Dieser Frage geht das Institut für Gesellschaft und Digitales (GUD) am 10.12. an der FH Münster in der Veranstaltung „Die Roboter kommen!“, einem ...



Berührungslose Produktion der Zukunft

SupraMotion: Kontaktfrei, leise und sauber
FESTO - Die Anforderungen an die Reinigung und Sauberkeit von Produktionsanlagen steigen – besonders in Zukunftsfeldern wie Medizintechnik, Laborautomation oder Biotechnologie. Mit ...



UiPath: Europas wertvollstes Start-up

Jedes Unternehmen wird zur Software-Company
PREVIEW online - Es klingt wie eine Erfolgsstory aus dem Silicon Valley. UiPath kommt aber nicht aus den USA. Europas höchstbewertetes Start-up hat sich auch nicht in Gründermetropolen wie London, Paris oder Berlin ...



Testumfeld für Quantentechnik erstellen

Wie macht man Quanten-Kommunikation sicher?
DTAG - Die Deutsche Telekom beteiligt sich an der Erforschung von Quantenkommunikationstechnologien. Ziel der 38 Partner des OPENQKD-Konsortiums (Open European Quantum Key Distribution) ist es, die ...



5G & Co: Hört und liest China immer mit?

Wie Spionage auf chinesisch läuft
PREVIEW online - Wie kritisch Infrastrukturen wie die Telekommunikation (TK) für unser Land sind, hat uns die Corona-Krise mehr als deutlich gezeigt. Daher ist größte Vorsicht geboten, chinesische Hersteller weiter an ...



Weltpremiere: Wacken im Netz

Größte Mixed-Reality-Metal-Show aller Zeiten
DTAG - Einmal im Sommer wird es in Schleswig-Holstein richtig laut: Mehr als 75.000 Besucher reisen aus der ganzen Welt zum legendären Wacken Open Air an. Nicht in diesem Jahr. Aber ein Festival-Sommer ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ