Artikel-Filter
HMI
IFA

Erster KI-Zwilling – So sparen Firmen nicht nur Geld

Weltpremiere auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL

ORS GROUP - Ab sofort können Unternehmen navigieren, wie ein Pilot seinen Flieger. KI macht´s möglich. Selbst auf spontane Ereignisse - wie zum Beispiel die Corona-Krise - schlägt die KI-Lösung der italienischen ORS GROUP den Entscheidern intelligente Lösungen und Reaktionen vor. Selbst Auswirkungen auf kleinste Einheiten werden grafisch aufbereitet und verständlich dargestellt. Unternehmen wie Bugatti, Pirelli oder Vodafone sparen mit Hilfe dieser „Intelligenz-Maschine“ Milliarden ein.

25 Jahre Forschung und Kodierungs-Know-how liegen der neuen Software „SyncronosTM“ der Softwarefirma ORS zugrunde. Sie bietet den weltweit ersten und bisher einzigen KI-Zwilling zur Simulierung, Optimierung und Synchronisierung sämtlicher Unternehmensentscheidungen und -prozesse an. Was die bahnbrechende ORS-KI alles kann, demonstrierte deren Chairmann, Dr. Fabio Zoffi, erstmals in Deutschland auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL. In einem anschließenden Workshop konnten die Gipfelteilnehmer „hands on“ lernen, welchen Nutzen ihnen die neue Software-Generation auf Basis mathematischer Modellierungen und Künstlicher Intelligenz bietet.

Anhand des in der US-Firma Brooks Brothers bereits eingesetzten, neuen Tools erläuterte Dr. Fabio Zoffi die vielen Chancen und Potenziale des weltweit ersten KI-Zwillings. Brooks Brothers ist nicht nur das traditionsreichste Modehaus in den USA. Es besitzt auch eine hochkomplexe Wertschöpfungskette: eigene Fabriken, Sourcing aus Asien, Wholesale, Retail und Online-Vertriebskanäle, Millionen Produkte mit unterschiedlichsten Lebenszyklen und ein starker Wettbewerbsdruck.

Extended Intelligence: Gewinnsteigerung durch KI

Für die Bewältigung dieser Komplexität steuert und optimiert das Unternehmen über SyncronosTM – ein vollständiger Digitalzwilling - alle globalen Geschäftsprozesse: „Vom Einkauf und der Fertigung über die Logistik bis hin zum Marketing und Retail“, erklärt ORS-Chairman Dr. Fabio Zoffi. „Unsere Algorithmen unterstützen das Management mit `Extended Intelligence´: Millionen optimale Entscheidungen zu sämtlichen Geschäftsprozessen in Sekunden treffen. Die Erfahrungen mit unseren internationalen Kunden zeigen, dass wir den Gewinn eines Unternehmens rasch um bis zu fünf Prozent steigern können.“

Digitaler Zwilling verbessert alle Unternehmens-Prozesse

„SyncronosTM ist in jeder beliebigen Branche, in jeder Organisation und in jeder Behörde anwendbar“, betont ORS-CEO Markus Steck. „Unter einer einzigen Plug-and-Play-Plattform bieten wir insgesamt ein Dutzend spezielle Lösungen an, die so einfach wie Lego-Bausteine miteinander kombinierbar sind.“ Beispielsweise zur Optimierung des Einkaufs und des Working Capitals, des Vertriebs oder des Marketings.

Die fortschrittlichste Software weltweit

Alle Bausteine berücksichtigen per KI-Mathematik sogar Abhängigkeiten und Wechselwirkungen der Prozesse untereinander. Dadurch wird auch der noch zu oft vertretenen "Silo-Mentalität" entgegengewirkt.

Außerdem fügt sich die Plattform nahtlos in die bestehenden IT-Infrastruktur eines Unternehmens ein. Prof. Pierluigi Riva, Chef-Mathematiker und Gründer von ORS, ist daher stolz auf seine Schöpfung: „Die ORS-KI ist die fortschrittlichste der Welt. Wir haben sämtliche Prozesse mathematisch abgebildet und de facto die `Unternehmens-DNA´unserer Kunden entschlüsselt. Dadurch ist unsere Software für Unternehmen das, was Flugsimulatoren für Piloten sind: Das Management kann alle Unternehmensentscheidungen simulieren, optimieren und synchronisieren.“

Statt isolierter Insellösungen, die jeweils nur Teilprozesse verbessern, hat ORS ein umfassendes, kybernetisches Modell kompletter und vollständiger Wertschöpfungsketten entwickelt. Eben einen digitalen Zwilling. Ein mathematisches, grafisch aufbereitetes Abbild eines Unternehmens. So lässt sich ein Unternehmen durch Algorithmen besser steuern und optimieren als je zuvor.

So erfolgreich ist „Extended Intelligence“

Die in der Praxis erzielten, messbaren Ergebnisse sind beeindruckend: Die Produktionsproduktivität von robotisierten Fabriken ließ sich um bis zu 15 Prozent steigern. Die Inventurbestände konnten um bis zu 50 Prozent reduziert werden. Gleichzeitig wurden erhebliche Verbesserungen des Umsatzes und der Margen möglich. „Auf Basis unseres Know-hows berechnen unsere Algorithmen das Maximum an Effizienz und optimalen Entscheidungen unter stochastischen Bedingungen“, erläutert ORS-Chairman Zoffi. „Manager können so schneller und präziser auf Marktveränderungen reagieren und viel vorausschauender handeln und entscheiden.“

Aus KI Cash-Flow gestalten

Hinter diesen Erfolgen stecken 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Prozessoptimierung, Mathematik und Informationstechnologie. Dazu zählt auch die Expertise, welche Methode am besten zu welchem Prozess passt: Statistik, Operations Research, Semantische Analyse, Spieltheorie, Machine Learning oder Big Data Analytics. „Wir machen aus Künstlicher Intelligenz operativen Cash-Flow.“

Mittelstands-Initiative: KI für jedermann

Dieses Angebot soll nun auch auf dem deutschen Markt sein Potenzial entfalten und Unternehmen - auch dem Mittelstand - helfen, ihre Wertschöpfungsketten intelligenter zu steuern und Wertsteigerungen zu erzielen. Dazu hat die ORS GROUP kürzlich auch ein Office in München gegründet.

Die Präsentation und ein Mitschnitt der Keynote von Dr. Zoffi auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL steht den Teilnehmern des Entscheidertreffens - zusammen mit allen Higlights - in der Innovators Lounge auf www.deutscher.innovationsgipfel.de zum Download zur Verfügung.

www.ors.ai

Pressekontakt
Serviceplan PR & Content GmbH & Co. KG
Nuno dos Santos
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
T. 089 – 2050 - 4156
n.dossantos@serviceplan.com



Download

Dr. Fabio Zoffi, Chairman der italienischen ORS GROUP, stellte den weltweit ersten KI-Zwilling auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL vor.
Quelle: Deutscher Innovationsgipf
Download

Dr. Fabio Zoffi stellt den weltweit ersten KI-Zwilling auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL vor.
Quelle: Deutscher Innovationsgipf
Download

Ein Unternehmen steuern wie ein Pilot sein Flugzeug und jederzeit den Durchblick behalten. Der weltweit erste KI-Zwilling, den Dr. Fabio Zoffi, Chairman der ORS GROUP auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL erstmals vorstellte, macht das mit Hilfe von KI möglich.
Quelle: Deutscher Innovationsgipf
Download

Der weltweit erste KI-Zwilling,den Dr. Fabio Zoffi, Chairman der italienischen ORS GROUP, erstmals auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL vorstellte, bildet die DNA eines Unternehmens grafisch ab.
Quelle: Deutscher Innovationsgipf
Download

So optimal wie Bienen ihre Waben bauen, hilft der weltweit erste KI-Zwilling, den Dr. Fabio Zoffi, Chairman der italienischen ORS GROUP, erstmals auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL vorstellte, Unternehmenslenkern die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Quelle: Deutscher Innovationsgipf
ANZEIGE
ANZEIGE


13. DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL

DIG 2020 Logos / Agenda
...



Mit der Gen-Schere HIV herausschneiden

UKE und HPI: Gemeinsam gegen HIV
UKE - Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI) forschen gemeinsam an Methoden, um das Leben von HIV-positiven ...



Wenn die Roboter kommen

Wie wird KI unsere Gesellschaft verändern?
- FH Münster - Werden Roboter menschlicher sein als wir? Dieser Frage geht das Institut für Gesellschaft und Digitales (GUD) am 10.12. an der FH Münster in der Veranstaltung „Die Roboter kommen!“, einem ...



Berührungslose Produktion der Zukunft

SupraMotion: Kontaktfrei, leise und sauber
FESTO - Die Anforderungen an die Reinigung und Sauberkeit von Produktionsanlagen steigen – besonders in Zukunftsfeldern wie Medizintechnik, Laborautomation oder Biotechnologie. Mit ...



UiPath: Europas wertvollstes Start-up

Jedes Unternehmen wird zur Software-Company
PREVIEW online - Es klingt wie eine Erfolgsstory aus dem Silicon Valley. UiPath kommt aber nicht aus den USA. Europas höchstbewertetes Start-up hat sich auch nicht in Gründermetropolen wie London, Paris oder Berlin ...



Testumfeld für Quantentechnik erstellen

Wie macht man Quanten-Kommunikation sicher?
DTAG - Die Deutsche Telekom beteiligt sich an der Erforschung von Quantenkommunikationstechnologien. Ziel der 38 Partner des OPENQKD-Konsortiums (Open European Quantum Key Distribution) ist es, die ...



5G & Co: Hört und liest China immer mit?

Wie Spionage auf chinesisch läuft
PREVIEW online - Wie kritisch Infrastrukturen wie die Telekommunikation (TK) für unser Land sind, hat uns die Corona-Krise mehr als deutlich gezeigt. Daher ist größte Vorsicht geboten, chinesische Hersteller weiter an ...



Weltpremiere: Wacken im Netz

Größte Mixed-Reality-Metal-Show aller Zeiten
DTAG - Einmal im Sommer wird es in Schleswig-Holstein richtig laut: Mehr als 75.000 Besucher reisen aus der ganzen Welt zum legendären Wacken Open Air an. Nicht in diesem Jahr. Aber ein Festival-Sommer ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ