Artikel-Filter
HMI
IFA

ROBOTICS AWARD 2019: Das sind die drei Finalisten

forwardttc zusammen mit KUKA, MASKOR-Institut, OnRobot

Hannover Messe - Ein Ladeassistent für Elektroautos, ein Feldroboter, der beim Unkrauthacken unschlagbar ist, und ein Greifer, der sich seine Technik bei Geckos abschaut – im Finale um den ROBOTICS AWARD 2019 wird es spannend. Chancen auf den Sieg haben forwardttc in Kooperation mit KUKA, das MASKOR-Institut sowie OnRobot A/S. Wer den Preis mit nach Hause nehmen darf, entscheidet sich am Dienstag der HANNOVER MESSE.

Die Marktführer der Robotik kommen jedes Jahr zur HANNOVER MESSE, um dem Industriepublikum aus aller Welt zu zeigen, wie sich die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter weiterentwickelt. Besonders innovative angewandte Robotik-Lösungen zeichnet dabei der ROBOTICS AWARD aus. Die Preisverleihung zählt auch 2019 wieder zu den Höhepunkten im Automationsbereich. Den ROBOTICS AWARD vergibt die HANNOVER MESSE gemeinsam mit der Robotation Academy und dem Industrieanzeiger. Schirmherr des mit 10 000 Euro dotierten Preises ist Bernd Althusmann, Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Bereits zum neunten Mal wird ein Unternehmen am Messedienstag den Sieg auf der Bühne im Forum Automation in Halle 14 feiern dürfen. Bis dahin steigt die Spannung besonders bei den drei Nominierten.

Unternehmen und Institutionen aus dem In- und Ausland waren aufgerufen, ihre Roboterlösungen für den ROBOTICS AWARD 2019 einzureichen. Bedingung: Sie haben ein Produkt oder ein Projekt zu bieten, das einen innovativen Beitrag zu robotergestützten Lösungen im Bereich industrielle Automatisierung, mobile Roboter oder autonome Systeme leistet. Aus allen Bewerbungen hat die unabhängige Jury diese drei als Finalisten bestimmt:

forwardttc GmbH und KUKA AG

forwardttc GmbH und KUKA AG treten gemeinsam beim ROBOTICS AWARD an. Sie schicken einen Ladeassistenten für Elektroautos im privaten und gewerblichen Einsatz ins Rennen. Das Projekt ist eine Kooperation, die sich aktuell im Entwicklungsstadium befindet und als weltweite Vermarktung mit dem Fokus auf den asiatischen Markt angedacht ist. Der vollautomatische Ladevorgang der Low-Cost-Entwicklung lässt sich per Fernbedienung oder App starten. Da der Ladeprozess mit verschiedenen Ladeleistungen und Ladesystemen kompatibel ist, kommt er grundsätzlich für alle Elektrofahrzeuge im Pkw-Bereich infrage. Er ist aber auch genauso übertragbar auf neue Treibstoffe wie etwa Wasserstoff. Durch ein spezielles Safety-Konzept (Kombination von starken und schwachen Antrieben) wird die Komponentenanzahl reduziert. Die Jury überzeugten die vielfältigen und zukunftsorientierten Einsatzmöglichkeiten dieser Lösung.

MASKOR

MASKOR, das Institut für Mobile Autonome Systeme und Kognitive Robotik der Fachhochschule Aachen, bewirbt sich mit dem autonomen Feldroboter ETAROB um den ROBOTICS AWARD 2019. Sein Aufgabengebiet ist die wirtschaftliche Unkrautregulierung in verschiedenen Gemüsekulturen. Die Feldrobotersoftware ETAS-B erlernt Pflanzen durch virtuelle Trainingsdaten und kann – im Gegensatz zu bereits existierenden Lösungen mit einprogrammierten Pfaden – frei in einer unstrukturierten Umgebung navigieren sowie Hindernissen ausweichen. Die selektive Unkrautregulierung erfolgt mithilfe von Stromimpulsen (Zasso GmbH). ETAROB ist deutlich wirksamer als konventionelle Unkrauthacken, da das Unkraut entwurzelt wird. Hard- und Software stammen aus dem MASKOR Institut. Die Jury folgt der Einschätzung, dass die disruptive Technologie von ETAROB zu einem langfristigen Umdenken in der Landwirtschaft führen könnte.

OnRobot A/S

OnRobot A/S beteiligt sich am ROBOTICS AWARD mit dem Gecko Gripper, einer neuartigen Greiftechnologie für Leichtbauroboter, die seit Dezember 2018 auf dem Markt ist. Das dänische Unternehmen orientiert sich bei der Hafttechnik, die hier benutzt wird, tatsächlich an Geckofüßen. Der biologisch inspirierte Ansatz erzeugt durch Millionen mikroskopisch kleiner Härchen sogenannte Van-der-Waals-Kräfte beim Kontakt mit einer Objektoberfläche. Daraus wiederum entsteht eine Adhäsions- und Scherhaftung. Objekte können ohne weiteren Kraft- und Energieaufwand gehalten werden. Durch leichtes Kippen der Halteflächen lässt sich der Greifvorgang lösen. Die Jury hat den Gecko Gripper ins Finale gewählt, weil es eine absolut neue Greiftechnologie ist, die im Gegensatz zu beispielsweise Vakuumgreifern keine Energie benötigt.

Mitglieder der Jury des ROBOTICS AWARD sind: Professor Alin Albu-Schäffer, Leiter des Instituts für Robotik und Mechatronik am Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Marc Brosig, Leiter Anlagensystemtechnik der Volkswagen AG, Professor Norbert Elkmann, Geschäftsbereichsleiter Robotersysteme Fraunhofer IFF, Werner Götz, Chefredakteur und Mitglied des Managementboards der Konradin Mediengruppe, Olaf Katzer, Leiter Berufsausbildung und Weiterbildung im Konzern Volkswagen AG sowie Geschäftsführer Technik und technische Schulungen in der Robotation Academy, Professor Tobias Ortmaier, Leiter des Instituts für Mechatronische Systeme an der Leibniz Universität Hannover, sowie Franz Vogt, Maintenance bei der SMP Deutschland GmbH.

Pressekontakt
Deutsche Messe AG - HANNOVER MESSE
Onuora Ogbukagu
Unternehmenssprecher
Tel.:0511 89-31059
E-Mail: onuora.ogbukagu@messe.de



Download

Die Marktführer der Robotik kommen jedes Jahr zur HANNOVER MESSE, um dem Industriepublikum aus aller Welt zu zeigen, wie sich die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter weiterentwickelt.
Quelle: Deutsche Messe
ANZEIGE
ANZEIGE


eMail 4.0

Einfache Alternative zu Public-Key-Infrastrukturen
Cryptshare - Das Haupteinfallstor für Schad-Software aller Art sind nach wie vor E-Mails, wie die erneuten Emotet-Angriffe zeigen. Das ist Teil des Problems und kann Teil der Lösung sein – wenn ...



Made in EU: Telekom bringt Smart Speaker

Auf Knopfdruck hört er auch nichts mit
DTAG - Auf Zuruf Licht, Heizung oder Fernseher steuern. Der neue Smart Speaker, den die Deutsche Telekom (DTAG) auf der IFA vorstellt, macht es möglich. Ab heute bis zum 31. Oktober ist er sogar zum ...



KI: Freund - nicht Feind

Akzeptanz bei Mitarbeiter größer als erwartet
Genesys - Die überwältigende Mehrheit der deutschen Mitarbeiter sieht neue Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) positiv. Nur 20 Prozent fühlen sich durch die Einführung am Arbeitsplatz bedroht. Zu ...



5G-Ausbau

Ampeln werden zu Basisstationen
- PREVIEW online - Während der Streit in Sachen 5G-Frequenz-Auktion eskaliert, bringt Bundesverkehrsminister Scheuer bundeseigene Liegenschaften als Antennen-Standorte für den Aufbau von Basisstationen ins ...



Haut, Herz und Haus aus dem Drucker

Vernetzte Produktion -Vom Massen- zum Individualprodukt
PREVIEW online - Werden wir künftig ohne Herzinfarkt, Haut- oder Leberschäden länger leben können? Muss Krankes erneuert werden, kommen künftig Haut, Herz, Hüften oder Kniegelenke einfach aus dem Drucker? Können sich ...



VISCOPIC gewinnt ersten Future Logistics Award

Paketauslieferungen effizienter und zeitoptimierter
Bei der ersten Future Logistics Challenge gewinnt das Münchner Starup VISCOPIC mit seinem Lösungsansatz rund um das Ökosystem ‘Fahrzeug - Zusteller’ einen Award. Gemeinsam mit Hermes und Volkswagen ...



Autonomes Taxi-Fahren

Googles-Tochter Waymo in den Startlöchern
PREVIEW online - Wenn an Halloween als Roboter, Feen oder Dinosaurier verkleidete große und kleine Menschen über die Straßen huschen, kommt der „tödlichste Tage des Jahres“ auf die Fußgänger in den USA zu. Eine besondere ...



Digital Champions Award

Deutschlands digitale Vorreiter geehrt
DTAG - Auf der DIGITAL X 2019 wurden in Köln die Gewinner des Digital Champions Award ausgezeichnet. Der Preis prämiert die bedeutendsten Digitalprojekte. Er basiert auf einer gemeinsamen Initiative von ...



Den US-Sanktionen zum Trotz

Huawei: Smarphone-Verkauf läuft glänzend
PREVIEW online - In Q2 setzte das chinesische Mobilfunkt-Unternehmen Huawei außerhalb des Heimatlandes zwar rund zwei Millionen weniger Smartphones weniger ab als im Vorjahr. Aufgrund eines hohen inländischen ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ