Artikel-Filter
IFA
MEDICA
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Brands only

IFA schickt No-Names in die Wüste

PREVIEW online - Damit die IFA mehr schillernde Namen ins Ausstellerverzeichnis bekommt, die Mieterlöse steigen und mehr Besucher in die zuvor nicht sonderlich gut besuchte „Asien-Halle“ zieht, werden die Kleinststände vom Messegelände ins Berliner Outback verbannt. Was im vergangenen Jahr bereits kräftig floppte, wird trotz negativer Erfahrungen wieder aufgekocht: die IFA Global Markets in der STATION Berlin.

Wenngleich die Messestände der zumeist asiatischen Kleinsthändler nicht viel breiter als ein Grundschultisch sind, treiben sie doch die Ausstellerstatistik nach oben. Jeder Name zählt. Seit einem Jahr aber nur leider nicht mehr auf dem Messegelände unterm Berliner Funkturm. Die Heerscharen zumeist asiatischer Kleinsthändler, die ausstellenden Komponenten-Anbieter, wurden vom Messegelände in die Event-Location Station-Berlin verbannt.

Hintergrund: Die IFA soll „zur brands-only Show" werden. So unverblümt deutlich hatte es der Chef der Messe Berlin auf einer Pressevorveranstaltung in Lissabon formuliert. "Nichts mehr soll die IFA-Besucher vom Markenerlebnis der ausstellenden Brands ablenken."

Mit dieser „Ablenkung“ waren etwa die Komponentenhersteller gemeint. Nach der Verbannung der OEMs und ODMs in eine, von der Messe abgelegenen Halle, verirrten sich nur noch wenig Interessierte in die ehemalige Posthalle. Daran änderte auch ein kostenfreier Shuttle von der IFA in die Outback-Halle nichts. In den Bussen war es so gähnend leer, wie in den Gängen zwischen den Kleinstbuden. Die Hauptbeschäftigung des weit gereisten Standpersonals war das Schwätzchen untereinander oder mit dem Nachbar.

Die IFA Global Markets, die die Messe als die zentrale internationale Handelsplattform für Original Equipment Manufacturer (OEM), Original Design Manufacturer (ODM), Zulieferer, Komponenten-Hersteller und bislang unentdeckte Marken aus aller Welt feiert, hat den Charme eines in die Jahre gekommenen Flohmarkts. Da kann auch ein Konferenzprogramm in einer kleinen, abgetrennten Halle nicht wirklich etwas ändern. Die Referenten referierten hier im vergangenen Jahr „unter Ausschluss der Öffentlichkeit“ oder mussten sich ihre Zuhörer selber mitbringen.

Unter den vielen asiatischen Händler wurde auch ein deutsches Unternehmen hierher verbannt. „Wir wollten nicht in diese Enklave“, erklärte der Marketingchef eines kleinen Unternehmens, das seine hoch interessante Technik bereits an diverse GlobalBrands verkauft. „Wir mussten viel Geld bezahlen und hatten bisher keinen einzigen Kontakt.“

Und so erging es auch anderen Mitausstellern. Viele von Ihnen verlangten von der Messe Berlin ihr Geld zurück. Wir werden nachfragen, was passiert ist und ob sie ihr „Lehrgeld“ wieder rückerstattet bekommen haben. Schauen wollen wir auch, ob ein weiteres Novum erhalten geblieben ist: Deutschlands leerster Biergarten.

Pressekontakt
PREVIEW online
Redaktion
Eckerkamp 139b
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 930 460
press(at)pre-view-online.com

Google+ Facebook Twitter XING Pinterest Blogger LinkedIn Bit.ly Delicious Email Print Addthis


Download

IFA Global Markets 2016: Leere Gänge, keine Besucher
Quelle: PREVIEW
Download

IFA Global Markets 2016: Leerer Vortragssaal, keine Zuhörer
Quelle: PREVIEW
Download

Deutschlands vermutlich leerster Biergarten auf den IFA Global Markets 2016
Quelle: PREVIEW
ANZEIGE
ANZEIGE


Ericsson treibt 5G-Standardisierung

Neue Mobilfunk- und Netztechnik
Ericsson – Vertreter von Ericsson und anderer großer Telekommunikationsunternehmen trafen sich kürzlich, um in einer Arbeitsgruppe der International Telecommunication Union (ITU), der Internationalen ...



Deutschlands nachhaltigste Firmen

Die Nomininierungen stehen
Deutscher Nachhaltigkeitspreis - Die Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Unternehmen stehen fest. Im zehnten Jahr würdigt die Auszeichnung Unternehmen, die in vorbildlicher Weise ...



Weltweit erste per Gestik steuerbare Drohne

Aura macht das Fliegen zum Kinderspiel
- Mit Aura bringt KD Germany eine neue Art Indoor-Drohne auf den Markt, die durch einfache Handbewegungen gesteuert wird und mit der sich Drohnenfans ab sechs Jahren wie ein richtiger Superheld fühlen ...



Ein Tablet für die ganze Familie

Umfassender Kinderschutz und altersgerechte Spiele
- Digitalisierung und Tablets machen auch vor Kinderzimmern nicht halt – klar, High-Tech fasziniert auch schon die Kleinsten! Eltern hingegen sind oft besorgt, ob der Nachwuchs sicher im Netz unterwegs ist ...



WannaCry: Übt Nordkorea den Cyber-War

Der nächste Angriff kommt bestimmt
- Hunderttausende Computer in mehr als 150 Ländern wurden gehackt. Ist die weltweit größte Cyber-Attacke nur ein Warmklicken? Ziehen Nordkoreas Hacker und IT-Profis schon mal ins Manöver und üben für den ...



Aus Smartphone mach Tablet

Handy mit Doppel-Display
ZTE - Ein völlig neues Benutzererlebnis möchte ZTE den Kunden mit dem Axon M bieten: Ein klappbares Smartphone mit zwei Bildschirmen. Der clevere Trick: Das Smartphone mit dem Dual-Screen lässt sich zur ...



Mit der Rolltreppe in die Cloud

Deutsche Telekom und Huawei vernetzen KONE-IoT
DTAG - In den kommenden Jahren wird KONE seine Aufzüge, Rolltreppen und Türen weltweit mit der Cloud verbinden. Dabei arbeitet das Unternehmen zusammen mit T-Systems, der Geschäftskundensparte der ...



Weltweite PC-Verkaufszahlen sinken

Besserung im nächsten Quartal?
Gartner - Weltweit wurden im dritten Quartal dieses Jahres 67 Millionen PCs verkauft. Dies entspricht 3,6 Prozent weniger als im dritten Quartal 2016, so die vorläufigen Zahlen des IT-Research und ...



Fortschritte beim Quantencomputing

Intel liefert supraleitenden Test-Chip aus
PREVIEW online - Intel hat weitere Fortschritte im Bereich Quantencomputing erzielt. Der Chip-Hersteller lieferte einen supraleitenden 17-Qubit Testchip an das niederländische Forschungszentrum QuTech. Die beiden Partner ...



Highspeed für MeckPom

Glasfaser für die Provinz
PREVIEW online - Deutsche Glasfaser startet das erste Ausbauprojekt in Mecklenburg-Vorpommern. Bald schon surfen die Bürger in Admannshagen mit bis bis zu 1 Gigabit/s. Unternehmen können bis zu 10 Gigabit/s abrufen. Und ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / Kontakt