Artikel-Filter
HMI
IFA
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Mit Robotern ein Schwätzchen halten

Chatbots revolutionieren den Kundenservice

PREVIEW online - Ob WhatsApp, Facebook Messenger oder Snapchat – wo früher eine E-Mail geschrieben oder angerufen wurde, wird heute getextet. Nachrichten, Bilder und Emojis werden hin und her geschickt. Und weil diese Kommunikationsform inzwischen so verbreitet ist, wollen auch immer mehr Unternehmen und Service-Anbieter diesen Kanal zur Kundenkommunikation nutzen. Dabei muss nicht einmal ein echter Mitarbeiter dort sitzen und Kundenanfragen beantworten. Roboter, so genannte Chatbots erkennen, was der Kunde will und antworten ihm auch gleich. Fortschritte in der Spracherkennung und der Künstlichen Intelligenz machen es möglich: Eine neue Generation von Chatbots betritt die Bühne und wird den Kundenservice gerade revolutionieren, hat Björn Czieslik auf der DIGITAL BUSINESS PREVIEW erfahren.

Das Wort Chatbot setzt sich zusammen aus dem Wort „Chatten“, also miteinander reden oder schreiben, und Bot, die Abkürzung für Roboter. Eine Maschine also, mit der man reden kann, steckt hinter diesem Kürzel. Ein Roboter, der einen auch versteht, ohne dass man kryptische Programmiersprachen beherrschen muss.

O-TON 1 Patrick Zimmermann, Knowhere (0:14)
„Ein Chatbot ist eine neue Möglichkeit, mit der Maschine zu interagieren – und zwar im Dialog, in natürlicher Sprache und entsprechend Befehle zu geben oder Informationen abzurufen.“

Erklärt Patrick Zimmermann, Geschäftsführer der Hamburger Beratungsfirma Knowhere, die auf Chatbots spezialisiert ist. Einer der Gründe, weshalb das Thema Chatbots in den vergangen Jahren einen großen Sprung gemacht hat, sind die Fortschritte in Sachen Spracherkennung und Künstliche Intelligenz:

O-TON 2 Patrick Zimmermann, Knowhere (0:20)
„Wir können besser die Sprache verstehen, dafür sind die Plattformen da, überwiegend aus den USA von IBM, Microsoft oder Google. Aber auch: man ist mehr im Messenger unterwegs, also mehr in diesen Plattformen, wo man chattet, im Dialog mit anderen Menschen ist.“

Seit der Öffnung des Facebook Messengers für kommerzielle Anbieter nutzen auch immer mehr Unternehmen Chatbots für ihren Kundenservice.

O-TON 3 Patrick Zimmermann, Knowhere (0:20)
„Im Online-Handel zum Beispiel, dort im Custumor-Support. Aber auch Firmen, die ihre Produkte auf den Markt bringen, noch relativ klein sind, aber hohen Beratungsbedarf haben, einen Support-Bedarf. Aber auch große Anbieter wie zum Beispiel Airlines, die Ihnen ermöglichen, ein Flugticket über so einen Chat-Bot zu buchen.“

Nicht immer wird dabei klar, ob man mit einem Menschen oder mit einer Maschine spricht:

O-TON 4 Patrick Zimmermann, Knowhere (0:13)
„Wobei ich immer empfehle, gerade in der Beratung, wo ich arbeite, das transparent zu gestalten. Da auch die User-Experience besser ist, da man mit so einem Chatbot doch anders schreibt und spricht als mit einem Menschen.“

Gerade junge Nutzer haben aber durchaus Spaß daran, mit einen Chatbot zu interagieren. Die News-App Quartz zum Beispiel erzählt Geschichten in Chat-Form:

O-TON 5 Patrick Zimmermann, Knowhere (0:20)
„Das ist eine neue Art, eine Geschichte, journalistisch zu erzählen. Das nennt man Conversational Journalism, was auch gerade wieder die jungen Leute ansprechen soll; nicht einen ganzen Artikel denen vorzusetzen, sondern in kurzen Texten eine Geschichte erst einmal anteasern und dann kann man die Geschichte vertiefen.“

Auch Assistenzsysteme wie Google Home oder Amazon Echo sind letztlich Chatbots, die statt geschriebenem Text eben Sprache verarbeiten. Aber die Entwicklung ist erst ganz am Anfang, wird in den kommenden Jahren jedoch rasant weiter wachsen. Heute mag es noch befremdlich wirken, doch schon in wenigen Jahren werden wir es wahrscheinlich ganz normal finden, mit Robotern ein Schwätzchen zu halten.

knowhere.to

Pressekontakt
PREVIEW online
Redaktion
Eckerkamp 139b
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 930 460
press(at)pre-view-online.com

Google+ Facebook Twitter XING Pinterest Blogger LinkedIn Bit.ly Delicious Email Print Addthis
ANZEIGE
ANZEIGE


VR zwischen Entertainment & Arbeitswelt

PREVIEW-Trend-Talk in München
PREVIEW online - Technologisch bedingt erfindet sich das Bewegtbild gerade neu. 360-Grad und VR mischen nicht nur die Entertainmentwelt auf. Von der Medizin bis zur Industrie machen AR, VR und Mixed Realtity gerade ...



Smarte Displays aus dem Drucker

PREVIEW-Keynote von Prof. Dr. Artem Ivanov
PREVIEW online - Neben LEDs und OLEDs leuchten jetzt auch druckbare ELDs. Elektronik von der Rolle wird unsere tägliche Umgebung extrem verändern. Foto-Buchseiten werden zum Lautsprecher, Verpackungen leuchten und ...



Das Smartphone der Zukunft: Neue Impulse durch VR & AR.

PREVIEW-Keynote von Ralf Esser, Deloitte.
PREVIEW online - Innovative Geräte-Features werden künftige Smartphone-Generationen deutlich verändern. Besonders wichtige Impulse gehen von Anwendungen aus der Virtual und Augmented Reality aus. Diese werden sich längst ...



Trend-Thema: Sicherheit in einer vernetzten Welt

Neue Angriffsziele der Cyber-Kriminellen
PREVIEW online - Bestimmt kennen Sie solche E-Mails auch: Ein unschlagbares Angebot, ein unerwartetes Erbe oder ein Millionengewinn? Sie müssen nur auf diesen einen Link in der E-Mail klicken und … schwups haben Sie Ihren ...



Digitale Essensmarke, -Kuhglocken und Muskel-Booster

Digitale Trends, Gadgets und Technologien
PREVIEW online - Die Digitalisierung greift um sich. Keine Branche wird davon unberührt bleiben. Auf der PREVIEW, der bekannten Presse-Vorschau, präsentierten junge StartUps pfiffige Neuheiten, von der „digitalen ...



Drei Megatrends für das Digitalgeschäft

Gartner wertet mehr als 2.000 Technologien aus
Gartner – Im neuen „Hype Cycle for Emerging Technologies 2017" macht das IT-Research und Beratungsunternehmen Gartner drei Megatrends aus, die es Unternehmen ermöglichen werden, in der digitalen ...



Metz bringt den Wallpaper-Fernseher

Die TV-Zukunft ist flach und kommt aus dem Drucker
PREVIEW online - LG hat es vorgemacht. Jetzt präsentiert Metz als erster europäischer Hersteller seinen Wallpaper-OLED-TV. Showdown wird auf der IFA sein. Das ultradünne (3,6 Millimeter) und acht Kilo leichte ...



Summit statt TED

IFA schickt TED in die Wüste
PREVIEW online - Oben im neuen CityCube tobt der Messetrubel, drängeln sich IFA-Besucher an den SAMSUNG-Ständen entlang. Unten, in den Katakomben des quadratischen Betonneubaus herrscht nachdenkliche Stille. Hier sind die ...



Nach dem Curved-Flop ein neues Menetekel?

Probleme mit Samsungs OLED-TVs
PREVIEW online - Kein Fernseh-Hersteller, der sie nicht im Programm hätte: Die OLED-TVs. Weil dünn, leicht und mittlerweile auch länger halt- und bezahlbar, werden sie bei den Konsumenten immer beliebter. Samsung wollte ...



Vom Gesundheitshandy zum SmartHospital

Wie der Digital-Tsunami die Medizin erfasst
PREVIEW online - Jetzt wird auch die Medizin vom Tsunami der digitalen Revolution massiv erfasst. Ob Künstliche Intelligenz, Smart Hospital, Virtuelle Sprechstunde, Wearables oder Gesundheitsdaten auf dem Handy: Digitale ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / Kontakt