Artikel-Filter
CeBIT
HMI
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Abschaffung der Roamingaufschläge

Einigung macht den Weg endgültig frei

PREVIEW online - Was lange währt, wird endlich gut. Ein Jahrzehnt lang hat die EU- Kommission daran gearbeitet, die Aufschläge der Telekommunikationsbetreiber zu senken und schließlich abzuschaffen, die Kunden immer dann zahlen mussten, wenn sie im EU-Ausland ihr Mobilgerät nutzten. Die Roaming-Preise sind seit 2007 bereits um über 90 % gesunken. Als letzten Schritt zur Abschaffung der Roamingaufschläge am 15. Juni 2017 haben sich die Vertreter des Europäischen Parlaments, des Rates und der Kommission darüber geeinigt, wie die Roamingvorleistungsmärkte reguliert werden sollen. Dabei geht es um die Preise, die sich die Betreiber gegenseitig in Rechnung stellen, wenn ihre Kunden im Zuge des Roamings andere Netze in der EU benutzen.

Die jetzt erzielte politische Einigung war eine letzte Hürde, die genommen werden musste, damit das „Roaming zu Inlandspreisen“ ab dem 15. Juni 2017 funktionieren kann. Der neue EU-Digitalkommissar Andrus Ansip, er stammt aus dem Digital-Vorreiter Estland, betonte, dass die EU damit ihr Versprechen einlöst. Er erklärte: „Das war das letzte Puzzleteil. Ab dem 15. Juni, werden alle Europäerinnen und Europäer in der EU reisen können, ohne Roaminggebühren zu zahlen. Gleichzeitig sorgen wir dafür, dass die Anbieter auch weiterhin im Wettbewerb um die besten Angebote auf ihren Heimatmärkten stehen können.“

Jetzt ist sicher, dass EU-Verbraucher ab dem Beginn des Sommers auf Reisen in der EU für Anrufe, gesendete SMS-Nachrichten und die Internetnutzung mit Mobilgeräten dieselben Preise zahlen werden wie zuhause. Die EU-Kommsision ist überzeugt, dass die neue Regelung nicht nur wegen des Roamings zu Inlandspreisen für die Menschen attraktiv ist, sondern auch für die Unternehmen tragfähig. Die gefundene Lösung stellt sicher, dass die Kosten gedeckt werden können und der Wettbewerb auf den nationalen Roamingvorleistungsmärkten erhalten bleibt.

Dank der politischen Einigung über die Vorleistungsbedingungen werden Verbraucher ihre Mobilgeräte auf vorübergehenden Auslandsreisen in der EU zu den Bedingungen ihrer inländischen Verträge nutzen können. Wenn Verbraucher die vertraglichen Nutzungsgrenzen beim Roaming überschreiten, dürfen Aufschläge erhoben werden. Etwaige zusätzliche Entgelte dürfen dabei aber nicht höher sein als die jetzt für die Vorleistungsebene festgelegten Obergrenzen von 3,2 Cent pro Minute für Anrufe und 1 Cent pro SMS sowie von 7,70 EUR pro GB. Die Preisgrenze für den Datenverkehr wird in fünf Jahren schrittweise auf 2,50 EUR pro GB ab 1.Januar 2022 abgesenkt.


Pressekontakt
PREVIEW online
Redaktion
Eckerkamp 139b
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 90 410–0
press(at)pre-view-online.com

Google+ Facebook Twitter XING Pinterest Blogger LinkedIn Bit.ly Delicious Email Print Addthis
ANZEIGE
ANZEIGE


Smarte Displays aus dem Drucker

Neben LEDs und OLEDs leuchten jetzt auch ELDs
Hochschule Landshut - Ein Shirt, das mit der Umwelt kommuniziert: Elektrolumineszenz-Displays könnten das bald möglich machen. Die Folien lassen sich in Kleidung integrieren. Student Maximilian Wurzer hat ...



Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen

Zypries zeichnete auf CeBIT digitale Gründer aus
BMWi - Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, hat auf der CeBIT in Hannover die Preisträgerinnen und Preisträger des neuen "Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen" ...



BlackBerry Secusmart auf der CeBIT

Nächste SecuSUITE-Generation für Samsung Knox
Secusmart - BlackBerry hat die nächste Generation seiner SecuSUITE Lösung angekündigt, einer mobilen Sicherheitslösung zur Sprach- und Datenverschlüsselung für Samsung Smartphones und Tablets. Die ...



Wie im Paradies: Rufen und Lebensmittel kommen ins Haus

AllyouneedFresh vernetzt Online-Supermarkt mit Alexa
AllyouneedFresh - Der innovative Online-Supermarkt AllyouneedFresh der Deutsche Post DHL Group, liefert Lebensmittel auf Zuruf. Benutzer des Amazon-Alexa Systems, können entweder über Amazon „Echo“ oder ...



Cognitive Content Marketing

Wenn KI Content produziert und distribuiert
pr://ip - Künstliche Intelligenz ist das Trendthema der CeBIT 2017. In vielen Bereichen wird derzeit über den Einsatz von „Artificial Intelligence“ diskutiert. Was in der Praxis bereits möglich ist, zeigt ...



Telekom digitalisiert den Mittelstand

Passgenaue Lösung mit dem Digitalisierungs-Konfigurator
PREVIEW online - Mit einer breit angelegten PR-Kampagne unter dem Motto „Digitalisierung. Einfach. Machen.“ will die Deutsche Telekom den Mittelstand derzeit in Sachen Digitalisierung nicht nur wachrütteln und die ...



Neue 3D-Kamera revolutioniert Einzelhandel

Forscher stellen Prototyp auf Messe „Sensor+Test“ vor
TU Chemnitz - Forscher der Professur Digital- und Schaltungstechnik der Technischen Universität Chemnitz entwickelten eine neue 3D-Kamera mit einem extrem weite Sichtbereich, welcher mit konventioneller 3D-Technik ...



Rechenleistungen verdoppelt

IBM testet leistungsstärksten Quantenprozessor
PREVIEW online - Da immer größere Datenberge zu durchforsten und zu analysieren sind, ist die Geschwindigkeit der Prozessoren der Flaschenhals. Je mehr Rechenoperationen pro Sekunden die Chips schaffen, desto besser. IBM ...



BenQ PD2710QC - für Profi-Designer entwickelt

Monitor mit USB-C Docking Station für hohe Flexibilität
BenQ - Der LED-Experte BenQ erweitert seine Displayreihe „Monitore für Designer“ um das 27 Zoll / 68,6 cm Modell PD2710QC. Ein besonderes Highlight des in Schwarz/Silber gehaltenen Displays stellt die ...



Sponsoo im Halbfinale

Von der PREVIEW zur Osteuropas größter IT-Messe
PREVIEW online - Die Liste der StartUps, die in Danzig im Vorwege von Osteuropas größter IT-Messe um eine Finanzspritze von einer Million Euro pitchen, ist lang. Maurice Lange, der bereits im Januar auf der DIGITAL ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / Kontakt